GKS Team hpNeuauflage von Martin Bauers beliebter Show am 15. Juli 2015 um 19 Uhr

Sie haben kein Kind am Gymnasium Kronshagen, gehen dort nicht zur Schule und sind keine Lehrkraft? Macht nichts, merken Sie sich trotzdem unbedingt DEN Unterhaltungstipp des Monats Juli vor! Die beliebte GymKroShow zieht vom Gymnasium ins größere Bürgerhaus um, um noch mehr Zuschauern Gelegenheit zu bieten, das bunte und rasante Programm von  Musik über Sketche bis Zauberei genießen zu können.

Auf dem Foto das "Vorbereitungsteam GymKroShow-AG: von links: Martin Bauer, Jette Petermann, Felix Adjei, Emilia Ballin, Frijda Sylla, Simon Timm, vorne: Salsabil Ghariani".

Aus der ersten Show, die Martin Bauer als Schüler 2012 initiierte, ist längst eine Kultveranstaltung geworden und auf vielfache Bitten hin organisiert der Abiturient parallel zu seinen Abiprüfungen noch einmal die beliebte Show. Ein bisschen stressig ist das für ihn schon, aber die Organisation von Veranstaltungen macht ihm so viel Spaß, dass er nach dem Abitur  Medienmanagement studieren möchte.

Programm

Auch wenn die Show wieder viele Interna des Gymnasiums ausplaudert und so manche persönliche Innenansicht des Organisators zum Ende seiner Schulzeit preisgibt, wird es ganz  bestimmt nicht nur eine Show für Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Schule, sondern für alle, die unterhalten werden wollen. Und dabei das Gymnasium mal aus einem besonderen und auch privaten Blickwinkel kennen lernen oder auch einfach nur einen außergewöhnlichen Abend erleben wollen. Dazu wird Abiturient Martin Bauer knapp zwei Wochen nach Überreichung  seines Abiturzeugnisses einen persönlichen, witzigen und anekdotenreichen Rückblick auf seine Zeit am GymKro geben, seine geheimen Überlebenstipps verraten (für zukünftige  Sextaner bestimmt besonders interessant!) und einen virtuellen Rundgang durch seine Schule präsentieren. Einen Rundgang, über den er sagt: „Schon cool, ein Rundgang völlig im Sitzen... ich glaube, das wird eine neue Geschäftsidee!" Diese Show wird humorvoll-tiefsinnige Antworten geben auf Fragen, die sich die Zuschauer niemals zuvor gestellt haben...!

Moderator Martin Bauer verspricht unterhaltsame Antworten auf die Frage, wie ein typischer Schultag am Gymnasium aussieht, warum Unterricht bei einigen Lehrern wirklich Spaß machen  kann, welche Schülertypen es gibt und was das Tolle an den neuen Vertretungsplänen ist. Er verrät, welches sein Lieblingsessen in der Cafeteria ist, was er im Fach WiPo über die freie  Marktwirtschaft gelernt hat und wieso er eine Formel in Mathe trotz der Empfehlungen seines Mathelehrers NIEMALS gelernt hat (Zitat M. B.: „Und auch nie lernen werde, damit das klar  ist!!!") Neben zahlreichen SchülerInnen des Gym Kros, die ihr Können auf der Bühne präsentieren, wird die Big Band des Gymnasiums unter Leitung von Jens Siewertsen den Abend  musikalisch umrahmen.

Die Oberstufen-Theater-AG unterhält mit einer Lehrerparodie und mit Frank Steffahn (ehemaliger Schüler des GymKros) und Leon Domurath („der nie als Schüler auf dem Gym Kro war, aber es so schön findet") sind zwei Zauberer und langjährige Akteure der GymKroShow mit von der Partie. Und natürlich dürfen die beliebten magischen Einlagen von Martin Bauer selbst  nicht fehlen. So wird in der Show ein lebendes Stofftier auf der Bühne erscheinen und mehr (Zitat M.B. „Keine Sorge, es kann nichts passieren... zumindest uns nicht!"). Ein besonderes  Highlight erwartet das Publikum, wenn Lehrer und Schüler mehr oder minder freiwillig einmal die Seiten im Rahmen der GymKroShow tauschen werden. Der Organisator verspricht für  diesen Programmpunkt „echte, lebende und sogar an „seiner" Schule arbeitende Lehrkräfte!" Man darf gespannt sein auf die Improvisations-Comedy von Lehrern: ein Novum in der Geschichte des Gym Kros!

Übrigens, wer Martin Bauer nicht nur einen Abend genießen möchte, kann ihn auch als Zauberer für einen Kindergeburtstag, Firmenfeier oder Fußballstadion (oder so ...) buchen.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Text: Silke Umlauff, Foto: Linus Pimat

Diese Webseite verwendet Cookies. Welche, weshalb, und Informationen zur Deaktivierung finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung