01 ibo hpDie Biologieolympiade ist ein internationaler Wettbewerb, der erhöhte Ansprüche an die Schüler im Fach Biologie stellt. Neben Genetik ist vor allem Wissen aus den Bereichen Ökologie, Evolution und Zoologie gefragt.

Der Wettbewerb untergliedert sich in verschiedene Runden. In der ersten Runde muss man Aufgaben als Hausarbeit bearbeiten. Die besten SchülerInnen dieser Runde erreichen die zweite Runde, das ist eine Klausurrunde. Die Klausur ist so gestaltet, dass sie eigentlich nicht komplett von SchülerInnen zu bearbeiten ist. Die besten SchülerInnen dieser Runde qualifizieren sich dann für die nächsten Runde.

An unserer Schule erreichten 10 SchülerInnen die zweite Runde. Davon gehörten zwei zu den besten 15 TeilnehmerInnen des Landes Schleswig-Holstein. Als Belohnung für diesen Erfolg durften Leon Baumann (11b) und Jorina Sendel (11b) am 28. Januar das Landessiegerseminar der Biologieolympiade besuchen.

Bei dem Lehrgang ging es primär darum, den Jugendlichen einen Eindruck in die praktische Arbeit der Biologie zu geben. Einige Beispiele für Tätigkeiten sind das Durchführen einer Gelelektropherese, die Dünnschicht-Chromatographie und das Sezieren von Küchenschaben.

03 ibo hp 02 ibo hp

Der Tag endete mit einem Haufen Pizzakartons und vielen neuen Eindrücken.

Jorina Sendel

Diese Webseite verwendet Cookies. Welche, weshalb, und Informationen zur Deaktivierung finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung