02 SchulstundeKlasse 7b des Gymkro testet Unterrichtseinheit zur Kopfschmerzprävention

Unter dem Motto „Aktion Mütze-Kindheit ohne Kopfzerbrechen" wurde eine Unterrichtseinheit entwickelt, in der Kinder lernen können, besser mit Kopfschmerzen umzugehen und sich so zu verhalten, dass Kopfschmerzen vorgebeugt wird. Ziel der Einheit ist es, im Rahmen der Gesundheitsförderung über Kopfschmerzen aufzuklären und die Prävention im Schulalter zu fördern.

Die Initiatoren Prof. Hartmut Göbel, Direktor der Schmerzklinik Kiel und Geschäftsführerin der ZIES gGmbH Karin Frisch waren an unser Gymnasium mit der Bitte herangetreten, die von ihnen entwickelte Unterrichtseinheit zu testen.

 

In sechs Unterrichtsstunden kamen die 7b und ihre Biologielehrerin dieser Bitte nach. Es wurde viel diskutiert, gelernt zwischen Ursachen und Symptomen von Kopfschmerzen zu unterscheiden, über den eigenen Alltag nachgedacht und nach Ansätzen für die Kopfschmerzvermeidung gesucht.

03 Schulstunde 3 01 Schulstunde 1

Am Ende waren sich alle einig, dass man einiges über das Thema Kopfschmerz gelernt hat. Jeder weiß nun z.B. unter welcher Art von Kopfschmerz er leidet und wie er ggf. diese Kopfschmerzen vermeiden kann. Die Klasse ist auch ihrem Auftrag gerecht geworden, die Einheit zu testen und den Entwicklern ein Feedback zu geben. Am Ende der Einheit hatte jeder Schüler eine klare Meinung, die Frau Frisch in einem abschließenden Gespräch zurückgemeldet werden konnte.

M. Zemke