Sonja Niemann Jugend präsentiert hpIm Februar 2019 belegte Sonja Niemann beim Schulwettbewerb "Jugend präsentiert" den ersten Platz und hat sich damit direkt für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert.
Mit dem Einzug in das Bundesfinale war eine Einladung zu einer Präsentationsakademie verbunden. Hier hat Sonja ein mehrtägiges professionelles Präsentationstraining, welches von Trainerinnen und Trainern vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen durchgeführt wurde, absolviert. Es diente Sonja als weitere Unterstützung für das Bundesfinale in Berlin.

Von Jugend präsentiert wurde das Überthema „Optimal“ vorgegeben. Bei der Themenwahl war Sonja sich relativ schnell sicher – Seifenblasen. „Seifenblasen mag doch jeder“, erzählte sie. Was bestimmt die optimale Gestalt einer Seifenblase? Diese Fragestellung wählte Sonja für ihre Präsentation im Bundesfinale aus.
Die Recherche gestaltete sich sehr schwierig, da die Frage speziell war und die ihr bekannten Quellen, wie das Physikbuch oder bestimmte Internetseiten nicht ausreichten. So weitete sie ihre Recherche auf Physikbücher der Universität aus. Die Informationen waren gesammelt und sie setze zwei Faktoren in den Fokus: die Form und die Größe.

Nun ging es darum das Thema bestmöglich zu präsentieren. Sonja bereitete eine digitale Präsentation vor und unterstütze und veranschaulichte diese mit Versuchen rund um die Seifenblase – Verhältnis von Oberfläche und Volumen, Stärke des Pustens, die potentielle Energie möglichst gering zu halten, Vergleich von Würfel und Kugel; auch einen Luftballon nutze sie zum Vergleich.

Gut vorbereitet und gespannt machte Sonja sich auf den Weg nach Berlin. Am ersten Tag ging es hauptsächlich um den Austausch und darum sich in einem von Jugend präsentiert gewählten Rahmenprogramm kennenzulernen. Im Zuge einer Fotorallye erkundete Sonja mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Berlin.
Am Samstag wurde es dann ernst: der Präsentationstag war gekommen. Insgesamt stellten 140 Schülerinnen und Schüler ihre Themen vor; zuerst digital und dann analog. Vor der ersten Präsentation war Sonja aufgeregt, doch sie fand schnell ihre Professionalität und präsentierte ihre Fragestellung vor der Jury. Die zweite, analoge Präsentation stütze Sonja durch zusätzliche praktische Anteile und ein anschauliches Modell.

Sonja kam unter die besten 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und war selbst sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Sie bekommt damit die Möglichkeit, im November noch einmal nach Berlin zu fahren und ihre Präsentation vor einer Schulklasse zu präsentieren, während dies gefilmt und auf dem YouTube-Kanal von Jugend präsentiert hochgeladen wird.

Nicht nur die sehr gute Platzierung nimmt Sonja mit nach Hause, sondern auch die gelernten Arbeitsweisen bei der Recherche, wenn man sich sehr intensiv auf ein Thema vorbereitet, das Zeitmanagement, das Durchhalten in starken Belastungssituationen, das Annehmen und Ablehnen von Feedback und die Begeisterungsfähigkeit für eine Fragestellung.

Wir als Gymnasium Kronshagen gratulieren Sonja noch einmal zu dieser beeindruckenden Leistung.

Symbolbutton SHiB Symbolbutton Enrichment Symbolbutton Jugend trainiert Symbolbutton EU Symbolbutton MINT Symbolbutton Zukunftsschule.SH Symbolbutton Jugend debattiert

button mint-ec weiß button fragen forschen findenpfandbrunnen button.pngIServ logo ChipPaperbutton sinus schule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok