- an dieser Stelle unserer Homepage veröffentlichen wir den Weihnachtsbrief 2012 des Schulleiters -

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der erste Schnee ist in jedem Jahr etwas Besonderes, und wenn er sogar schon Anfang Dezember fällt, dann ist er der beste Garant dafür, dass sich eine adventliche
und weihnachtliche Stimmung einstellt. Dass schon bald Weihnachten ist, darauf gibt es auch in der Schule eindeutige Hinweise: Da ist der schön leuchtende Weihnachtsbaum in der Aula, der selbst gebastelte Klassenraumschmuck, die Weihnachtsmann-Aktion der SV am Nikolaustag und weitere adventliche Veranstaltungen und Aktionen. Ein  Höhepunkt ist natürlich das Weihnachtskonzert , das am 17.12. um 18 Uhr in der Christuskirche in Kronshagen stattfindet. Hierzu laden die Musik-AGs ganz herzlich
ein!

Die meisten Schüler, Eltern und Lehrer haben sich auch in diesem Jahr schnell auf das winterliche Wetter eingestellt, aber für einige blieb ein Rest Unklarheit, wie man sich verhalten soll. Daher noch einmal das Wichtigste

 

Für die Schule gilt bei besonderen Witterungsbedingungen im Prinzip Folgendes:
1) Unterrichtsausfall wird in der Regel durch das Bildungsministerium über die Medien bekannt gegeben. An solchen Tagen mit witterungsbedingtem Unterrichtsausfall gibt es in  der Schule eine Notbesetzung, die in der Regel spätestens ab 07.30 Uhr telefonisch erreichbar ist und für Fragen zur Verfügung steht.
2) Wenn z.B. wegen starken Schneefalls der Unterricht vorzeitig beendet werden muss, um den Schülerinnen und Schülern den Heimweg zu ermöglichen, bleibt eine  Notbesetzung so lange in der Schule, bis die letzten Schüler abgeholt werden oder sicher nach Hause oder zu Freundinnen und Freunden können.
Wichtig ist aber für solche Fälle zweierlei:
a. Eltern sollten sicher stellen, dass sie telefonisch erreichbar sind
b. Mit den Kindern sollte im Voraus besprochen werden, ob sie in solchen Fällen nach Hause können oder lieber so lange in der Schule bleiben sollten, bis sie abgeholt werden.  Gerade in den unteren Klassenstufen sind solche Verabredungen sehr wichtig!

An dieser Stelle habe ich in den vergangenen Jahren von vielem berichtet, was sich seit den Sommerferien in der Schule getan hat. In diesem Jahr möchte ich im Wesentlichen darauf verzichten und stattdessen noch einmal auf unsere neue und inzwischen fast vollständig aktualisierte Homepage verweisen (www.gymkro.de), wo vieles nachgelesen werden kann. Dort findet man z.B. Berichte und Reportagen
• zur Anne-Frank-Ausstellung im Landeshaus und der Beteiligung unserer Schülerinnen und Schüler im September
• zum Projekt ZISCH („Zeitung in der Schule") einschließlich der 13 in den KN veröffentlichten Beiträge
• zum Assessment-Training bei der Förde Sparkasse
• über die Teilnahme von Lukas Mrowietz und Torsten Schroeder am Bundesfinale des Junior Science Slams in Berlin
• über die Aufnahme des GymKro in den Verein MINT-EC und die Auszeichnung als „Zukunftsschule" und vieles mehr. Das Stöbern lohnt sich!

Rückblickend auf die letzten Wochen möchte ich mich an dieser Stelle bei drei Personen besonders bedanken: Da ist zum einen Karin Heyn, die als Elternvertreterin den Herbstflohmarkt am 15.09. fast im Alleingang auf die Beine gestellt hat und sich zudem auch regelmäßig um die Bestellungen von Schulkleidung kümmert. Vom Ertrag des Flohmarkts hat Frau Heyn der Schule nun schon zum zweiten Mal eine schöne Holz-Sitzbank gestiftet, die sowohl draußen als auch im Gebäude von den Schülerinnen und Schülern gerne genutzt wird. Dafür verdient Frau Heyn ein herzliches DANKESCHÖN und es wäre ihr zu wünschen, dass ihr Engagement für das GymKro bei Schülern und Eltern noch mehr Unterstützung findet.
Als Zweites möchte ich die schon fast segensreich zu nennende Arbeit von Bärbel Fröhberg und Robi Abraham, unseren Schulsozialarbeitern, nennen. Seit Schuljahresbeginn sind sie mit erhöhter Stundenzahl bei uns tätig und überhaupt nicht mehr wegzudenken. Auch ihnen gilt unser besonderer Dank, vor allem dafür, dass sie immer zur Verfügung stehen, wenn sie gebraucht werden!

Abschließend der Hinweis auf zwei Termine:
- Weihnachtskonzert am Montag, 17.12. um 18 Uhr in der Christuskirche in Kronshagen.
- Der Förderverein lädt alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler sowie alle aktiven und pensionierten Lehrkräfte zum Ehemaligentreffen am 27.12. ein. Zwischen 18 und 20 Uhr kann die Schule besichtigt werden, ab 19 Uhr ist Gelegenheit für ein Wiedersehen und zum „Klönen und Schnacken" im Bürgerhaus Kronshagen.

Ich wünsche Euch / Ihnen allen noch eine schöne Adventszeit und natürlich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!
Euer / Ihr
Dr. Norbert Sieverding

Diese Webseite verwendet Cookies. Welche, weshalb, und Informationen zur Deaktivierung finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung