Frankreich-Sarreguemines-Austausch

Der Schüleraustausch mit dem Collège Himmelsberg hat sich nun seit 2004 zu einem festen Bestandteil des Schullebens am Gymkro entwickelt und erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülernn, die die Sprache des Nachbarlandes im 2. Lernjahr lernen, großer Beliebtheit.

 

Jedes Jahr nehmen circa 24 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe eine französische Gastschülerin bzw. einen französischen Gastschüler im Mai auf und verbringen im Gegenzug im September eine Woche bei ihren Partnern in Frankreich.

Ziel unseres Austausches ist nicht nur eine Verbesserung der fremdsprachlichen Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Wir wollen den jungen Menschen auf diese Weise vor allem die Gelegenheit geben, sich abseits von privaten Reisen wenigstens einen kleinen Einblick in die französische Lebensart zu verschaffen und persönliche Kontakte zu knüpfen.

Die Kosten des Austauschs belaufen sich erfahrungsgemäß zwischen 150€ - 200€. Dabei beruht der Austausch auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit, d.h. die anfallenden Kosten z.B. für Ausflüge werden jeweils von den Gasteltern für die Gastschüler übernommen.

Sarreguemines ist eine Kleinstadt mit 22000 Einwohnern und befindet sich in Lothringen im deutsch-französischen Grenzgebiet. Das Collège Himmelsberg besuchen circa 400 SchülerInnen und ist vergleichbar mit einer deutschen Gemeinschaftsschule.

Wir, wie auch unsere französischen Kolleginnen, sind bemüht, ein attraktives und abwechslungsreiches Programm anzubieten. Neben dem Kennenlernen des französischen Schulalltags unternehmen wir vor Ort vielfältige Ausflüge, so haben wir z.B. 2015 Straßburg und das Europaparlament besucht. Außerdem haben wir einen Ausflug in die Vogesen gemacht, um uns dort verschiedenen sportlichen Aktivitäten auf dem Wasser und an Land zu stellen (siehe Fotos) und lernten Sarreguemines bei einer Stadtrally kennen.  

Text: Holger Magnus

Bilder: C. Bouché

« Bienvenu à Sarreguemines en 2017! »

Im ersten Teil des Austausches in diesem Jahr haben 25 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe eine französische Gastschülerin bzw. einen französischen Gastschüler im Mai aufgenommen.

Das Programm in Kiel hatte einen maritimen Schwerpunkt, so dass u.a. eine Fördefahrt nach Laboe mit Besichtigung des Ehrenmals auf dem Programm stand, ein Ausflug nach Hamburg mit Besuch des Dungeon-Museums und einer Alsterfahrt. Abgerundet wurde das Programm in Schilksee, wo alle Teilnehmer auf zwei Yachten Segelluft bei 5-6 Windstärken aufnehmen konnten.

Der 2. Teil des Austauschs fand vom 27.9.-4.10.17 statt. Die 25 Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Herrn Magnus und Frau Schuh brachen am Mittwoch früh in Kiel auf und waren etwas aufgeregt, als sie am Nachmittag in Sarreguemines von ihren Gastfamilien empfangen wurden.

Am nächsten Morgen trafen sich erst mal nur die deutschen Schülerinnen und Schüler in einem Klassenraum des Collège Himmelsberg und hatten dort die Gelegenheit von ihren ersten Eindrücken zu berichten. Anschließend wurden sie herzlich von Monsieur Kuchly, dem Schulleiter des Collège Himmelsberg, begrüßt. Im Anschluss sollten die SchülerInnen den französischen Unterrichtsalltag kennen lernen und nachmittags eine Rallye in Sarreguemines durchführen.

Am Freitag wurde die Steingutfabrik in Sarreguemines besucht, wo die SchülerInnen und Schüler sich beim Töpfern kreativ austobten. Das Wochenende wurde in den Familien verbracht, wobei hier vielfältige Ausflüge u.a. nach Strassbourg, Metz und sogar nach Paris unternommen wurden. Am Montag ging es dann mit dem Reisebus in den Europapark, wo die Deutschen und Franzosen zunächst eine Rallye zu verschiedenen europäischen Ländern machen sollten, bevor sie das vielfältige Angebot des Freizeitparks genießen konnten.

Am folgenden Dienstag erlebten die Schülerinnen noch einmal den französischen Schulalltag, wobei ihnen deutlich wurde, dass der deutsche Schulalltag vielleicht doch gar nicht so schlecht ist :-). Die ereignisreiche Woche verging viel zu schnell und am folgenden Tag hieß es Abschied nehmen, der nicht ganz tränenfrei verlief...aber auch nächstes Jahr wird es wieder heißen « Bienvenu à Sarreguemines en 2018! ».

Text : Holger Magnus

Diese Webseite verwendet Cookies. Welche, weshalb, und Informationen zur Deaktivierung finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung