63. EUROPÄISCHER WETTBEWERB 2016

Gymnasium Kronshagen mit „45 Landes- und 5 BundespreisträgerInnen“

Wie in den letzten Jahren sind die Schülerinnen und Schüler vom Gymkro „super kreativ“. Das Motto des Wettbewerbs lautete „Gemeinsam in Frieden leben“.
Frau Bielenberg betreute eine Klasse, Herr Hiebner schickte wieder Arbeiten aus 7 Klassen/Kursen mit ins Rennen.

Das Ergebnis:

bundespreistraeger hochformat5 Bundespreisträger vom Gymkro wurden am 19. Mai 2016 im Schleswig-Holstein-Saal des Landeshauses in Kiel vorgestellt: Mit Einzelarbeiten sind - betreut von Herrn Hiebner - Finnley Paolella 6a, Anton Müller-Kalthoff 5c, Lina Both 8a, Tyge Pryter 5a und Paula Crayen 9a (von links nach rechts auf dem Foto) erfolgreich auf Bundesebene ausgezeichnet worden.

Die Landespreisträger sind am 30. Mai 2016 im Kreissaal des Kreistages in Rendsburg geehrt worden.
5 Bundesteilnahmeurkunden erhielten folgende Schülerinnen und Schüler:
Beate Pulver 6c, Kim Vogler 6a, Lennart Dammast 9a, Robert Kalwis 5c, Thora Fenske 9a

40 Landespreise erhielten:
5 a: Amelie Babiel, Frida Raddatz, Izel Kluge, Jan Arkadius Timpeskul, Jette Harbering, landespreiseJulius Kroll, Neele Hamann und Per Janne Gudlowski
5c: Carla Ebel, Carlotta Heinze, Cosmo Michelsen und Melina Czerner
6a: Gaia Barbera, Jonna Frey, Lucas Hennemann, Rebecca Behrends
6c: Marissa Markmann, Svea Mareile Laegner
8a: Hanna Reimnitz und Max Petermann (Gruppenarbeit), Jonathan Schack, Pia Pulver
9a: Arvit Zankl, Helen Grisar, Lena Seemann, Lene Schippann, Lucie Grell, Marisa Heyn
10a: Moritz Karlisch und Rasmus von Kajdacsy (Gruppenarbeit), Annabell Paris und Gesine Heitmann (Gruppenarbeit)
10b: Friederike Hayen, Jorina Sendel; Britta Bonde, Leon Baumann und Tilmann Berndt (Gruppenarbeit)
13g: Kaja Grohmann, Linn Jensen und Michel Bach (Gruppenarbeit)

landespreistraeger 2016In den 5. Klassen wurde das Thema „Ich bin wie ich bin“ bearbeitet - wie ein Selbstvorstellungsbogen wurden dazu u.a. Selbstportraits vor dem Spiegel und Selbst als Ganzfigur bei der Lieblingssportart und mit der Familie gezeichnet. Die 6. Klassen stellten sich zum gleichen Thema in einer Warhol-ähnlichen, vielfarbigen Selbstdarstellung vor oder zeichneten eine Comicgeschichte, die technisch am Computer coloriert, mit Schrift ergänzt wurde und inhaltlich eine „Freundschaftsgeschichte“ darstellt.
In den 8. und 9. Klassen haben sich die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Themen erarbeitet z.B. filmisch zum Thema „Cybermobbing - nur ein harmloser Streich?“, in farbigen Buntstiftzeichnungen oder als Collagen zum Thema „Ich erhebe meine Stimme ... um für die zu sprechen, die keine Stimme haben“. Künstlerische Werke wurde zitiert oder abgewandelt, Gedichte geschrieben und illustriert layoutet beim Thema „Frieden ist eine Kunst“.
Die Arbeiten der Oberstufe nehmen die drei Themen „Frauen tragen die Hälfte des Himmels“, „Wir sind Europa!“ und „Gewalt im Alltag“ mit all ihren Facetten auf. Auch hier kamen unterschiedlichste Techniken von der Fotografie über die Collage bis zum Plakat zum Einsatz. Diese Vielfalt der Ideen und deren Umsetzung wurde wieder mit den vielen Preisen auf Landes– und Bundesebene anerkannt.

Meine herzlichen Glückwunsche allen Preisträgerinnen und Preisträgern, Euer Th. Hiebner

62. EUROPÄISCHER WETTBEWERB 2015: Gymnasium Kronshagen wieder „Landessieger"

Wie in den letzten Jahren haben die kreativen Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums im Landesvergleich am besten abgeschnitten. Frau Bielenberg und Frau Johannsen betreuten dabei jeweils eine Klasse. Herr Hiebner schickte Arbeiten aus 7 Klassen mit ins Rennen.

Das Ergebnis:

 bundespreissiegerUnsere Bundessieger: Julia, Antonia, Steffen, Korlatta, Arija, Antonia (linkes Foto von links) und Ella (rechtes Foto)bundespreissiegerin02

7 Bundespreisträger vom Gymkro wurden am 18. Mai 2015 im Schleswig-Holstein-Saal des Landeshauses in Kiel vorgestellt: Mit Einzelarbeiten sind - betreut von Frau Bielenberg - Ella Dotzer (5 c) und - betreut von Herrn Hiebner - Steffen Krezdorn (5 b), Arija Rahbari (5 b), Antonia von Maydell (13 e) und mit einer Gruppenarbeit Julia Huß, Antonia Leu und Karlotta Lorenzen (alle 9 e) erfolgreich auf Bundesebene ausgezeichnet worden.

Unsere Landespreisträger bei der Urkundenverleihung und die mit Bundesteilnahmeurkunden:

Die Landespreisträger sind am 27. Mai 2015 im Kreissaal des Kreistages in Rendsburg geehrt worden.bundesteilnahmeurkunden
16 Bundesteilnahmeurkunden erhielten folgende Schülerinnen und Schüler:
Anna Berning, Annika Fock, Finn Lassen, Leonie Körtzinger und Franziska Wunderlich, Finn Lassen und Samuel Bereuther, Svenja Sohrbeck und Therese Dix (alle 13 e); Max Jendrik Brach und Moritz Görtz, Rieke Breffka und Jule Würkert (alle 10 e); Clemens Hertling und Wiebke Graf (beide 9 c); Sophia Isejen (9 e); Inka Lehmann (5 b);

34 Landespreise erhielten:
Sophia Schrage, Rebecca Behrends, Lara Katharina Müller, Leon Bock, Finnley Paolella (alle 5 a); Charlotta Reinemer, Clara Kruse, Joris Affeld, Dominique Rösch (alle 5 b); Beate Pulver, Luise Schack, Marisa Markmann (alle 5 c); Xenia Preidel und Nicholas Hänsel (beide 9 a); Peer Stieh, Saskia Koch, Wendy Tjhe, Jane Ring, Jonas Lürssen und Rebecca Tiemann (alle 9 c); Carolin Naeve, Johannes Thomsen, Tim Höcker, Elise Stamp und Friederike Hayen (alle 9 e); Marie Janeczek, Paul Raethjen und Silan Ramm (alle 10); Johannes Thiele (10 e); Lilav Horo und Lisa Felix, Jan Plate, Leonie Albers und Lisa Glindemann (alle 13 e);

ausgestellte arbeitenAusgewählte Arbeiten, die auf Landesebene mit Preisen ausgezeichnet wurden

Zu den Themen: Zwei Themen wurden in der Klassenstufe 5 zeichnerisch und teilweise auch am Computer bearbeitet: (1) Die Ressourcen der Menschen werden in absehbarer Zeit knapp. Ein europäisches Forscherteam macht sich auf die Suche nach neuen Orten und Möglichkeiten. Was entdecken sie? (2) Deine Schule richtet einen Weltladen ein, in dem man Produkte aus der ganzen Welt kaufen kann. Wie gestaltest Du den Laden und was kann man dort kaufen? Die Klassen 9 und 10 wählten zwischen drei Themen: (1) Wasser ist Leben!, (2) Hauptsache, meine Jeans ist cool und billig! und (3) 3-3 „Entwicklungsland Europa". Bei der Bearbeitung wurde gezeichnet, gemalt fotografiert, gebastelt, genäht und am Computer gearbeitet. So entstanden z.B. Plakate, Flyer, Fotoromane und Collagen, aber auch großformatige Zeichnungen und Malereien. In der 13. Klasse standen die Themen (1) Festung Europa, (2) Europa in der Welt, (3) Unternehmen in Europa und die Sonderaufgabe „70 Jahre Frieden – Nie wieder Krieg?" zur Auswahl. Auch hier kamen unterschiedlichste Techniken zum Einsatz. Die Vielfalt der Ideen und deren Umsetzung wurden mit den vielen Preisen auf Landes– und Bundesebene anerkannt.

EUROPÄISCHER WETTBEWERB 2014 = 37 Landespreise und 17 Bundespreise für das Gymkro

 

ausstellung landespreiseAuch in diesem Jahr sind die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums wieder sehr erfolgreich. Mit starken Leistungen in ganz unterschiedlichen Themen (z.B. „Abenteuerurlaub in Europa" für die Klassen 5 und 6, „Tumult in Brüssel", „Chillen oder schuften" für die Mittelstufe, „Work-life-balance - unser Angebot" oder die Fragestellung „Macht Armut dumm" für die Oberstufe) und sehr verschiedenen Umsetzungen (z.B. als Zeichnungen, Malereien, Computergestaltungen, Flyer, Kurzfilme und Plakate) konnten sie sich auf Landes– und auf Bundesebene durchsetzen. Als Preise gab es neben Spielen, Büchern und Malutensilien auch mehrtägige Reisen nach Berlin oder auch ein von der Bundeskanzlerin Angela Merkel signiertes Buch.

Ein pdfZeitungsbericht von KN-Redakteur Torsten Müller gibt weitere Eindrücke.

Auch dieses Jahr wieder einen ganz herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler vom betreuenden Kunstlehrer.

 

Auch im beim Europäischen Wettbewerb 2013 setzt sich die Tradition aus den letzten Jahren fort.

Weitere Informationen hier.

eu 2012 bundespreistraegerinnen 02Großer Erfolg für die Fachschaft Kunst im Europäischen Wettbewerb 2012eu 2012 landespreistraeger

Wie in den Jahren 2010 und 2011 ist das Gymnasium Kronshagen auch beim europäischen Wettbewerb 2012 wieder die erfolgreichste Schule in Schleswig-Holstein.

Der Wettbewerb hat viele Themen unter dem Motto „Europa: meine - deine - unsere Zukunft / Europäisches Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen" für Schülerinnen und Schüler ausgewiesen. Mit über 80 Arbeiten aus insgesamt 9 Klassen hat sich das Gymkro beteiligt. In den Klassenstufen 5 und 6 wurden neben Modellen für das „Zusammenleben in einem Mehrgenerationenhaus" auch Zeichnungen und Computerarbeiten für eine „Stadt der Zukunft" angefertigt. Die Klassenstufen 8 bis 10 setzen sich mit ihren „Traumberufen an einem europäischen Ort" und „Architekturvisionen, die das Zusammenleben mehrerer Generationen in einem Haus ermöglichen" auseinander. In der Oberstufe wurde für „die Einbeziehung älterer Menschen in die gesellschaftliche Entwicklung sowie den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen den Generationen" in Form von Plakaten mit selbstinszenierten Fotos und Collagen geworben.

 eu 2012 bundespreistraegerinnen 01

Antonia von Maydell (links) und Chiara Werner (rechts im Bild) gewannen eine Teilnahme an einer Europäischen Jugendbegegnung in Otzenhausen im Saarland; hier ein Erfahrungsbericht der beiden Schülerinnen.

Einen Glückwunsch den vielen Preisträgerinnen und Preisträgern auf Landes- und auf Bundesebene.