franzoesische_beschilderung.jpgWer am Freitag, den 20. Januar 2012 das Gymkro betrat, merkte bereits auf der Türschwelle, dass etwas anders war als an anderen Tagen. War eine französische Austauschgruppe an der Schule oder warum waren plötzlich Schulräume und anderen öffentliche Aushänge in französischer Sprache beschriftet? Warum hieß das Lehrerzimmer plötzlich salle des professeurs und warum steht an den Türen nicht „drücken“ und „ziehen“, sondern poussez und tirez?
 crepes_verkauf.jpg franzoesische_kueche.jpg
franzoesische_kueche_2.jpg

 Trat man ein paar Schritte weiter in das Schulgebäude ein, so lag der verlockende Duft frischer Crêpes in der Luft und fetzige Klänge französischer Musik drangen einem ins Ohr. Kurzum das Gymkro hatte sich in einen Ort verwandelt, an dem der Stellenwert der Sprache und Kultur des Nachbarlandes für einen Tag besonders hervorgehoben wurde. Zum zweiten Mal wurde an diesem Tag der gemeinsam von der französischen und deutschen Regierung ins Leben gerufene Deutsch-Französische Tag am Gymkro begangen und markierte somit den Auftakt der Veranstaltungen zum 40jährigen Schuljubiläum. Dieser Tag hat zum Ziel, die Jugendlichen beider Länder mit dem Nachbarland und seinem kulturellen Reichtum bekannt zu machen. Am Gymkro konnte dies dank der tatkräftigen Mithilfe diverser Französischlernerinnen und -lerner auf verschiedenste Weise umgesetzt werden.

So hatte es sich ein Teil der Französischgruppe der IVc und d zur Aufgabe gemacht, durch eine französische Beschriftung des Schulgebäudes auf die französische Sprache aufmerksam zu machen. Der andere Teil der IVc und d sorgte mit seinem Frankreichquiz für großes Rätselraten unter den Schülerinnen und Schülern aber auch unter den Kollegen, denn alle wollten ihr Wissen zum Nachbarland und seiner Kultur unter Beweis stellen. Den Gewinner winkten hierbei tolle Preise in Form von Gutscheinen der französischen Bäckerei Restez in Kiel. Zudem wurde ein kleines französisches Filmfestival organisiert. Hierbei wurden über den Tag verteilt französische Filme in Originalsprache mit deutschem Untertitel gezeigt, wobei jeweils zuvor Schülerinnen der Quarta d eine kurze Einführung in die Handlung gaben.  

austauschprojekte.jpg
 franzoesische_musik.jpg

Schülerinnen und Schüler einer Französischgruppe der Untertertien sorgten während der großen Pausen mit ihrer Darbietung des Liedes Elle me dit der Band Mika auf der Aulabühne für Unterhaltung und animierten zum „Mitwippen“. Zudem stand eine Miniausstellung zum Thema „Auslandsaufenthalt in Frankreich“ allen Interessierten offen.
Die Lerngruppen Französisch als dritte Fremdsprache der Jahrgänge neun und zehn hatten bereits am Tag vorher alle Hände voll zu tun, damit die berühmte französische Esskultur an diesem Tag ebenfalls im Gymkro vertreten war. Neben belegten Baguettes, den sogenannten sandwichs gab es crêpes sucrées, mousse au chocolat, tartes, quiches und taboulé. Die Köstlichkeiten fanden reißenden Absatz und sorgten dafür, dass auch weniger bekannte französische Gerichte nun in Kronshagen bekannt und beliebt sind.
Der Deutsch-Französische Tag war somit auch in diesem Jahr ein Erfolg und stimmte auf die weiteren Jubiläumsveranstaltungen ein.  

A. Piechatzek
Diese Webseite verwendet Cookies. Welche, weshalb, und Informationen zur Deaktivierung finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung