71. Europäischer Wettbewerb – 23 preisträger*innen vom gymkro

Wieder viele Preise beim 71. Europäischen Wettbewerb 2024
unter dem Motto „Europa (un)limited“
.

Insgesamt beteiligten sich 5 Klassen mit 125 SchülerInnen und zwei Oberstufenkurse Kunst mit 18 SchülerInnen am diesjährigen Europäischen Wettbewerb. Betreut wurden alle von ihrem Kunstlehrer Thorsten Hiebner.

Auch in diesem Jahr standen pro Modul (für je 3 Klassenstufen) unterschiedlichste Themen zur Wahl, die auch in ganz verschiedenen Techniken umgesetzt werden konnte, z.B. als Zeichnung oder Malerei, als Collage oder Video, als Plakatgestaltung oder Comic.

In den Klassenstufen 5 und 6 konnte das Thema „Reise durch Europa“ (unterwegs auf einem fliegenden Teppich), „Fabelhaft!“ (eine europäische Fabel mit eigenen Fabelwesen) oder „Spreng den Rahmen“ (wo ein Gegenstand aus einem europäischen Gemälde zum Leben erweckt wird) gewählt werden. In den Klassenstufen 8 bis 10 durfte man „Über den eigenen Schatten springen“, „das digitale Ich“ in der realen und digitalen Welt untersuchen oder durch „Migration Grenzen überschreiten“ lassen. In der Oberstufe ging es um kritische und aktuelle Themen: „Die EU – nur eine helfende Hand“, „Smarte Dörfer“ (für die Entwicklung des ländlichen Raumes) oder „The Sky is (not) the Limit“ (mit den Herausforderungen der scheinbar grenzenlosen Nutzung des Weltalls). Auch das Sonderthema zur Europawahl 2024 „Europa – nur ab 16“ wurde kreativ umgesetzt.

Auf Landesebene gab es 20 Landespreise, die am 4. Juni 2024 im Gemeindezentrum der Gemeinde Altenholz von der stellvertretenden Vorsitzenden der EuropaUnion Frau Gössler überreicht wurden. Zu den PreisträgerInnen gehören: Mieke Bertram und Jule Leckband aus der 5c. Nala Asmussen, Alva Bolten und Naara Peters aus der 5d. Line Clement, Enni Matzen, Josefine Scharnberg, Ole von Hanneken und Frida Voß aus der 6c. Rixa Schramm aus der 9a. Paul Jochims und Janne Wellmann aus der 10d. Maja Petersen aus dem Grundkurs 11. JG. Wiebke Finkemeyer aus dem Grundkurs 12. JG. Yara Abdulrahman-Mustafa, Pia Dobe, Carlotta Markmann, Emma Schulze-Seegert, Kim Stech aus dem Ästhetischen Profil 12. JG.

Im Kieler Landeshaus wurden am 15. Mai 2024 im Schleswig-Holstein-Saal u.a. vom Landeskoordinator des Europäischen Wettbewerbs Herrn Torsten Johanßon feierlich viele Bundespreise verliehen, darunter auch drei Preise an folgende Schülerinnen unseres Gymnasiums:

Den Sonderpreis des Landesbeauftragten für politische Bildung erhielt Maja Bolten aus der 10d mit ihrem Video zum Thema „Migration überschreitet Grenzen“.

Ella Friedel aus der 6c bekam einen Buchpreis als Bundespreis für ihre Zeichnung zum Thema „Reise durch Europa“. Clara Möhring aus dem Ästhetischen Profil 12. JG. wurde für ihre Malerei zum Thema „The Sky is (not) the Limit“ mit einem Reisepreis zu einem Workshop nach Berlin als Bundespreis ausgezeichnet … super!!!

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Preisträgerinnen und Preisträgern einen herzlichen Glückwunsch für die erfolgreiche Teilnahme am 71. Europäischen Wettbewerb und die damit verbundenen Preise.

Thorsten Hiebner


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: