"Snake", ein Stressbewältigungstraining für Jugendliche

snake__logo "SNAKE" soll in diesem Jahr in den Obertertien unserer Schule in Form von zwei Projekttagen von freien Mitarbeitern der TKK (Techniker Krankenkasse) kostenfrei durchgeführt werden. Als Termine sind festgelegt: 18./19. April OIII B, 26/27. April OIII A, 14./15. Mai OIII D und 4./5. Juni OIII C.

Im Folgenden wird dieses Projekt von der Techniker Krankenkasseüber Frau Karin Joder vorgestellt.

H. Schmidtmayer 

Stresserleben und Stresssymptome sind im Jugendalter weit verbreitet. Eine durch die Techniker Krankenkasse (2002) geförderte Befragungsstudie mit 1957 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 12 aus verschiedenen Schulformen zeigte, dass etwa jeder zweite Jugendliche mindestens einmal wöchentlich Kopfschmerzen oder Schlafprobleme hatte. Bei jedem dritten Jugendlichen traten Symptome wie Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit oder Herzklopfen auf. Auch psychische Probleme wie Gefühle der Anspannung und Überforderung wurden vielfach berichtet. Einen großen Teil dieser Symptome brachten die Schülerinnen und Schüler mit Anforderungen in der Schule in Zusammenhang, aber auch Probleme in der Familie oder mit Freunden wurden nicht selten genannt.

Um Jugendliche dabei zu unterstützen, aktuelle Belastungssituationen besser zu bewältigen und sie auf den Umgang mit zukünftigen Stresssituationen vorzubereiten, hat die Techniker Krankenkasse in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsbereich Entwicklungspsychologie am Fachbereich Psychologie der Universität Marburg ein Stressbewältigungsprogramm für Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe entwickelt, das vorrangig im Schulsetting angeboten werden soll.

Das Programm umfasst acht Doppelstunden. Kernstück ist die Vermittlung eines Problemlöseansatzes, der eine übergeordnete Form der Stressbewältigung darstellt. Im Kurs werden fünf Problemlöseschritte anhand des Modells der Stressschlange „SNAKE" erarbeitet, die dem Programm gleichzeitig den Namen gibt.

Der Problemlöseansatz wird durch eine von drei optionalen Kurseinheiten zu den Themen „Gedanken und Stress“, „Soziale Unterstützung“ oder „Entspannung und Zeitmanagement“ ergänzt. Die Auswahl richtet sich nach dem Bedarf und den Interessen der Teilnehmer. Das Grundmodul sowie die Aufbaumodule umfassen jeweils vier Doppelstunden, so dass durch die Kombination des Basismoduls mit einem der Zusatzmodule ein Gesamtumfang von acht Sitzungen entsteht.

Für die Durchführung des Programms wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt, für die jeweils ein ausgebildeter Kursleiter (Dipl.-Psychologe oder vergleichbare Qualifikation) zur Verfügung steht. Zusätzlich besteht für Schüler und Kursleiter die Möglichkeit der Kommunikation über klassenspezifische geschlossene Internetforen während des Kurses und für eine individuell zu vereinbarende Nachlaufzeit.

Im Zeitraum von Oktober 2003 bis Februar 2004 wurde das Programm in 18 Schulklassen in Hessen und Nordrhein-Westfahlen umfassend evaluiert. Die Ergebnisse weisen auf die Wirksamkeit und eine hohe Akzeptanz des Programms durch die Jugendlichen hin.

Eine Voraussetzung für die Durchführung des Programms ist, dass es ein sinnvoller Baustein eines umfassenden Gesundheitsförderungsprojekts an der Schule ist. Im Idealfall existieren auch schon Steuerkreise an der Schule, die sowohl die Integration von SNAKE in das Gesamtkonzept schulischer Gesundheitsförderung gewährleisten, als auch mögliche Anregungen der Schüler aus dem Kurs aufgreifen können.

Das Programm wird zunächst in Hamburg, Berlin und im Saarland ausschließlich in Zusammenarbeit mit im Bereich Schulentwicklung erfahrenen Vermittlern des Angebotes, wie beispielsweise den Landesarbeitsgemeinschaften für  Gesundheit umgesetzt.Kooperationspartner in Schleswig-Holstein ist die KOSS (Koordinierungsstelle Schulische Suchtvorbeugung)
Kontaktmöglichkeiten und Beratung:
KOSS - Meike Latten, Hinnerk Frahm
Schauenburgerstr. 36, 24105 Kiel
Tel: 0431-564770 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
tk_logo
Techniker Krankenkasse - Michael Schulz
Hamburger Chaussee 8, 24114 Kiel
Tel: 018 02 - 22 67 87
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tk-online.de/gesundeschule