Austauschprogramme - Gymnasium Kronshagen

Austauschprogramme (7)

Schüleraustauschprogramme sind für uns ein wichtiger Schwerpunkt zur Förderung interkultureller Begegnungen. Sie ergänzen unser ohnehin schon umfangreiches Wanderfahrtenprogramm von der Quinta bis in den 13. Jahrgang. Die Austauschprogramme (internationale Begegnungen) sollen u.a. zur Entwicklung weltoffener Haltungen beitragen.

Du verbringst drei Wochen in Virginia und bist in einer Gastfamilie untergebracht. Deine Gastfamilie lebt in Midlothian, einem Vorort der Hauptstadt Richmond. Zwei Wochen besuchst du die ortsansässige Midlothian Highschool, die auch dein Austauschpartner besucht, und verbringst dort den Schultag. In der dritten Woche haben die Amerikaner „Springbreak“, das sind die amerikanischen Frühlingsferien.

„Vive l'Allemagne" riefen uns die französischen Austauschschüler zum Abschied hinterher und es flossen Tränen des Abschieds – sowohl bei Deutschen als auch bei Franzosen.
Der erste Austausch zwischen dem Gymnasium Kronshagen und dem Collège Lequier, der von Frau Bodendorf und Frau Schmidt-Radefeldt begleitet wurde, kann als Erfolg auf der ganzen Linie gewertet werden und wird auch in Zukunft den Schüler/innen der 9. und 10. Klasse ermöglichen, eine Woche „Frankreich pur" zu erleben, die Schönheit der Bretagne zu entdecken und ebenfalls für eine Woche einen Gast aus Frankreich zu Besuch zu haben.

Der Schüleraustausch mit dem Collège Himmelsberg hat sich nun seit 2004 zu einem festen Bestandteil des Schullebens am Gymkro entwickelt und erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülernn, die die Sprache des Nachbarlandes im 2. Lernjahr lernen, großer Beliebtheit.

 

Der Schüler-Austausch mit Askim videregående skole in Südnorwegen kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Ins Leben gerufen wurde er von dem inzwischen pensionierten Lehrer Herrn Wollenzin. Er hatte die Idee, aus einer persönlichen Freundschaft unter Lehrern ein Austauschprogramm entstehen zu lassen.

Seit dem Schuljahr 2005/06 gibt es einen Austausch mit dem Linguistischen Gymnasium No. 6 in Penza/Russland
Penza liegt in Russland, ca. 640 km südöstlich von Moskau, an der Sura, einem Nebenfluss der Wolga. Penza ist die Hauptstadt des Penzaer Gebiets (einer der russischen Provinzen), und das schon lange, auch schon zu Zeiten der russischen Zaren. Mit über 500.000 Einwohnern ist die Stadt nicht gerade klein, und sie wächst weiter – es wird viel gebaut in Penza: alte Häuser werden renoviert, neue Wohn- und Geschäftszentren gebaut.